Es kann vorkommen, dass E-Mails nach der Aktivierung des Continuity Services nicht an diesen weitergeleitet werden, und stattdessen weiterhin versucht wird, die E-Mails an den finalen Server zu leiten. Dieses Problem kann auftreten, wenn die Aktivierung des Services erst vor Kurzem stattgefunden hat.


Damit der Service wirksam wird, müssen die Änderungen an unsere Gates synchronisiert worden sein. Eine komplette Synchronisation kann bis zu 60 Minuten in Anspruch nehmen. Bitte rechnen Sie diese Verzögerung ein, wenn Sie den Continuity Service verwenden möchten.


Es ist ebenfalls zu beachten, dass bereits verzögerte E-Mails nach Aktivierung des Continuity Services nicht erfasst werden können. Der Continuity Service greift ausschließlich bei neuen E-Mails, die eintreffen, nachdem der Service vollständig eingerichtet wurde. Unsere Server werden weiterhin versuchen die E-Mails an den Zielserver auszuliefern. Sollte dies innerhalb von 24 Stunden nicht möglich sein, wird die Auslieferung final abgebrochen und der Absender bekommt einen Non-Delivery Report (NDR), welcher über den fehlgeschlagenen Zustellversuch informiert.